Allgemein

Kinder, wie die Zeit vergeht…

Nein – es geht uns gut.  Aber danke der Nachfrage! Aufgrund mehrmaliger nachdrücklich kundgetaner Besorgnis seitens der kleinen aber feinen Fangemeinde dieser Heimseite, meldet sich die Beste Reitlehrerin von Allen peinlich berührt aus der Absenz zurück, um die Gemüter zu beruhigen. (siehe oben).

Tatsächlich verhält es sich so, dass sich der Besten Lieblingscredo(Zitat: „Das Leben ist ein langer, ruhiger Fluss.“) wieder einmal als rein hypothetisch erweist, sprich: es reisst uns nur so herum. Abgesehen von den geplanten adrenalin-schweren Kicks des Jahreskreises unter den Drei Bäumen (Reiterpassprüfung am 31.08., Damensattelkurs in Breitenfurt mit anschl. Prüfung Grade 1-3, 30.10 – 02.11 www.pferdesport.noe-.at ., Leonhardiritt 06.11., etc.) trug der jugendliche Übermut der Jungpferderiege (Maus und Jupi) auch noch ein Scherfelchen zum Abwechslungsreichtum im Alltag unter den 3 Bäumen bei, wie wir alle(besonders die beiden Leidtragenden: Sandra und Monika) wissen. Klingt nach fadenscheiniger Ausrede? Na hallo!

Nebst der Profession als Beste Reitlehrerin von Allen frönt die Verfasserin dieser Zeilen bekanntlich auch noch dem liederlichen Studentenleben, welches ihr jüngst eine weitere Herausforderung angedeihen ließ – die Dringlichkeit der Fertigstellung ihrer Dissertation nämlich – zumal der veranschlagte Zeithorizont dafür empfindlich nahe gerückt ward. Und auch das Biotop unter den 3 Bäumen kann sich nicht gänzlich dem Fortschritt der Zeit verweigern, womit sich eine ganze Armada an Veränderungen auf der Schwelle zur Verwirklichung drängelt. So weit, so kryptisch.

Was also bringt die nächste Zukunft? Abgesehen davon, dass die Beste ihre Orakel- Tätigkeit etwas vernachlässigt hat, und dadurch schon ein wenig aus der Übung gekommen ist, getraut sie sich doch vorsichtig folgendes zu verraten:

*    heuer wird es kein herkömmliches Weihnachtsreiten geben, vielmehr werden wir uns zu einem Weihnachtsausritt in Montur mit anschließendem, besinnlichen Suppenschlürfen zusammenfinden, und zwar am

17.12.2011

gegen 11.00 Uhr (Abritt)

Dazu sind Alle herzlich eingeladen. Die Beste wird persönlich bei Frau Holle vorsprechen, um das entsprechende Ambiente bieten zu können.

* Anlässlich des besagten, unabwendbar heranrückenden
Festes, darf die Beste wärmste Weihnachtsgeschenktipps an Eltern, Großeltern und Sponsoren exklusivrechtlich weiterleiten:

Die Schulpferderiege trennt sich (einvernehmlich) von einigen Mitarbeitern!

Bis auf 5 treue Veteranen streben sämtliche Schulpferde

eine Karriere in der Privatwirtschaft an!

Stellenangebote bitte an die
Beste Reitlehrerin von Allen

weiterzuleiten!

Um den universitären Werdegang der Besten zu beschleunigen, bzw. den wirtschaftlichen Weiterbestand des Biotopes zu gewährleisten, muss sich die Verfasserin dieser Zeilen bis März 2012 vom Großteil ihrer Mitarbeiter trennen (Krisenmanagement nennt das der Fachjargon). Selbstverständlich werden Vertrauenspersonen bei der Vergabe derselben bevorzugt. Also : Brief an das Christkind schreiben!

* der Stall zu den 3 Bäumen wird sich rein äußerlich zu seinem Besten hin umgestalten, sprich die Sanierung und Renovierung wird intensiviert, mit dem Ziel, den lang ertragenen Unannehmlichkeiten (Matratzenstreu, Untiefen der Gatschkoppel, Koppelzäune, Boxengröße, etc.) nachhaltig bis endgültig an den Kragen zu gehen. Darob auch die Gesundschrumpfung des Schulpferdebestandes.

nähere Details dazu erfahren Interessierte im Zuge einer

Konzeptpräsentation „3 Bäume – neu!“

im Anschluss an den Weihnachtsritt

(und das Suppenschlürfen)

Soweit das Neueste aus dem Biotop unter den Drei Bäumen! In diesem Sinne :

Besinnliche Vorweihnachtszeit!

wünscht die Beste Reitlehrerin von Allen

Schreibe einen Kommentar