Allgemein

Jingle Bells – das Weihnachtsreiten 2010

Pssssst!! Wir haben den Trick des Jahrhunderts entdeckt, wie wir uns für unser Weihnachtsreiten stimmungsvolles Winterwetter sichern können!Nach Jahren der demütigenden Plusgrade/ Gatschschlacht/ Bodennebel – Weihnachtsreiten, die wir in stockdunkler Nacht, bar jeder Fotografiergrundlage zähneknirschend hinter uns gebracht haben, stießen wir durch Zufall auf die Lösung des Problems: wir laden uns die Eis- und Schneefeen persönlich für eine Vorführung im Damensattel zum Weihnachtsreiten ein! Und siehe da, schon haben wir bestes Winterzauberambiente! Diesmal brachten die Damen  (Ines, Rici, Kathi, Lilo) ihre Einhörner mit (siehe oben) um sie im gebührenden Rahmen vorzustellen.

Selbstverständlich blieben sie nicht unsere einzigen Gäste. So hatten wir auch die Ehre mit einem waschechten Weihnachtsengel (Isabella) und seinem Kollegen aus der anderen Abteilung (Anna), die  sich Tjaldur und Samurai für ein Pas de Dein Pas de Deux gesattelt hatten.

Die Moderation des Weihnachtsreiten hatte diesmal übrigens ein treuer und langjähriger (auch langohriger) Mitarbeiter des Ponyrundum Teams inne, der seine Aufgabe mit Würde und Ernst sehr feierlich erfüllte.

Nachdem wir wirklich Alles was im Weihnachtsreigen Rang und Namen hat geladen hatte, bedurfte es eines professionellen Shomasters um die honorigen Gäste auch ins rechte Licht zu rücken. Beispielsweise hatten wir Besuch aus dem hohen Norden, vertreten durch zwei Abgesandte der Weihnachtswichtelwerkstätten (Babsi, Melli), die sich extra für den Auftritt bei uns zwei Rentiere ausgeborgt hatten.

Weiters durften wir die Ponyweihnachtsgeschichte  von und mit drei Weihnachtsengeln (Vicky, Vicky, Leo), dargestellt von Nino und Merlin miterleben, ehe uns eine flotte Quadrille von Weihnachtskeksen (Karin, Ilse, Christine, Barbara) thematisch dem kulinarischen Ausklang der Weihnachtsfeier näherbrachte.

Schön wars! Kalt wars! Aber nur den Zuschauern, also werden wir uns nicht davon abhalten lassen nächstes Jahr wieder ein Weihnachtsreiten zu veranstalten. Und die Eisfeen laden wir auch wieder ein!

Schreibe einen Kommentar